^ nach oben
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
^ nach oben ^ nach oben Leipziger Stationen Leipziger Stationen
Die Eisenbahn “kam” am 7. April 1839 nach Leipzig. Also vier Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Leipzig hatte zu diesem Zeitpunkt 54.519 Einwohner (Ende 2012 waren es 520.838 Einwohner). Leipziger Stationen: Leipzig Hbf (seit 1915) Leipzig Allee-Center (seit 1980) Leipzig Anger-Crottendorf (seit 1969) Leipzig Connewitz (seit 1989) Leipzig Coppiplatz (seit 1969) Leipzig/Halle Flughafen (seit 2003) Leipzig Gohlis (seit 1894) Leipzig Grünauer Allee (seit 1977) Leipzig Heiterblick (seit 1908) Leipzig Holzhausen (seit 1901) Leipzig Karlsruher Straße (seit 1983) Leipzig Leutzsch (seit 1856) Leipzig Liebertwolkwitz (seit 1887) Leipzig Lütschena (seit 2004) Leipzig Marienbrunn (seit 1969) Leipzig Messe (seit 1996) Leipzig Miltitz (seit 1891) Leipzig Miltitzer Allee (seit 1983) Leipzig Möchern (seit 1892) Leipzig Mölkau (seit 1887) Leipzig Ost (1893-2006) Leipzig Olbrichtstraße (seit 2004) Leipzig Paunsdorf (seit 1837) Leipzig Plagwitz (seit 1873) Leipzig Rückmarsdorf (seit 1906) Leipzig Sellerhausen (seit 1970) Leipzig Slevogtstraße (seit 2004)
Leipzig Stötteritz (seit 1891) Leipzig Thekla (seit 1906) Leipzig Völkerschlachtden. (seit 1968) Leipzig Wahren (seit 1884) Engelsdorf (seit 1898) Bayrischer Bahnhof (1842-2001) Berliner Bahnhof (1859-1912) Dresdner Bahnhof (1839-1913) Thüringer Bahnhof (1857-1907) Magdeburger  Bahnhof (1840-1912) Eilenburger Bahnhof (1874-1942)
Leipzig Hbf
Leipzig/Halle Flughafen
L-Messe
L-Thekla
L-Gohlis
L-Engelsdorf
L-Sellerhausen
L-Mölkau
L-Holzhausen
L-Connewitz
L-Stötteritz
L-Plagwitz
L-Leutzsch
L-Wahren
L-Lützschena
L-Miltizer Allee
L-Großzschocher
L-Miltiz
L-Rückmarsdorf
L-Liebertwolkwitz
nach Delitzsch nach Eilenburg nach Dresden nach Halle nach Zeitz nach Altenburg nach Geithein nach Halle nach Großkorbetha
Bayrischer Bahnhof